Kv_schmal

Aktueller Newsletter

EOS e-Manufacturing News Ausgabe 19/2014

 

Lieber Newsletter-Empfänger,

das im September beendete Geschäftsjahr konnte EOS mit einem außergewöhnlich guten Ergebnis abschließen. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns bei unseren Kunden recht herzlich bedanken. Der große Hype um die Additive Fertigung hält weiterhin an und Investoren wie Unternehmer sind in „Goldgräber“stimmung. Gegenwärtig trifft diese Redensart die Lage am Technologiemarkt besser denn je, denn mit der
PRECIOUS M 080 gibt nun das modernste System, welches das edle Metall im Schichtbauverfahren aufschmelzen kann.

Viel Freude bei der Lektüre wünscht
Ihr EOS Newsletter-Team

Mit der PRECIOUS M 080 Uhren und Schmuck wirtschaftlich herstellen
Das neue System ermöglicht die werkzeuglose Fertigung von qualitativ hochwertigen Edelmetallteilen direkt aus CAD-Daten. Die außergewöhnliche Strahlqualität und Leistungsstabilität des 100-Watt-Faserlasers garantiert optimale und konsistente Verarbeitungsbedingungen zur Herstellung von Teilen höchster Qualität. Der Laser des Systems hat einen kleinen Fokusdurchmesser mit hervorragender Detailauflösung, sodass selbst feinste Strukturen erzeugt werden können. Die runde Bauplattform hat einen Durchmesser von 80 mm. Das System kann bis zu einer Höhe von 95 mm (inkl. Bauplattform) bauen.
Die Maschine nutzt den kostbaren Werkstoff so gut wie möglich. Dank des einzigartigen Kassettensystems mit Entnahmebehälter kann das Pulver einfach und schnell entfernt und sogar zwischen zwei Bauaufträgen gewechselt werden.
Auf der EOS-Website sind für Sie ein Anwenderbericht sowie weiterführende Informationen zur PRECIOUS M 080 abrufbar.

Bell Helicopter und Harvest Technologies nutzen die Additive Fertigung um für den Flugbetrieb zertifizierter Komponenten herzustellen
So manche Fabrikantengeschichte beginnt mit der Herstellung eines überzeugenden Prototyps: 1941 hat Arthur M. Young einen genial konzipierten Modellhubschrauber vorgeführt. Nur fünf Jahre später war Bell Helicopter Textron Inc. das erste Unternehmen in den USA, das die Zulassung zur Herstellung kommerzieller Hubschrauber erhielt, und hat seitdem weltweit mehr als 35.000 Helikopter gefertigt und verkauft. Das ingenieursgetriebene Unternehmen stellte bereits Prototypen für verschiedene Bauteile von Luftfahrzeugen mithilfe der Additiven Fertigung her und wollte das Verfahren nun auch für Serienteile nutzen.
Elliott Schulte, Engineer III bei Bell Helicopter, erklärt: „Die EOS-Technologie ist ein robustes Verfahren, das identische Ergebnisse hervorbringt. Wir haben Luftfahrzeugteile aus früheren Prozessen angepasst, damit sie additiv gefertigt werden können. Wir stellten häufig fest, dass die Produktionskosten pro Teil im Vergleich zu herkömmlichen Fertigungsverfahren erheblich geringer sind. Die EOSINT P 730 erfüllt unsere Spezifikation.“ > Mehr 
 

Individualisierte Massenfertigung: Gemeinsam befeuerten Shapeways und Google die Kreativität junger Mädchen und ließen sie auf die beste 3D-Druck Technologie zugreifen
Shapeways, weltweit führender Dienstleister und Marktplatz in Sachen 3D Druck, schloss sich mit Google zusammen, um mit der Made mit Code-Initiative Mädchen für das Programmieren zu begeistern. In einem ersten Projekt konnten sie ein individuelles Armband erstellen, welches Shapeways in seiner New Yorker-Fabrik mithilfe von EOS-Systemen produzierte.
Für Shapeways war dieses Programm ein voller Erfolg. Es hat gezeigt, welche Furore Kreativ-Apps machen und wie man Menschen an den 3D Druck heranführen kann. Es lieferte auch einen Einblick in die echte individualisierte Massenfertigung - fast 275.000 junge Frauen tragen nun ein individuelles 3D Druckerzeugnis von Shapeways am Handgelenk.
Die Made with Code-Armbänder wurden aus dem qualitativ hochwertigen Kunststoff Nylon gedruckt. Um die Nachfrage bedienen zu können, hat das Unternehmen drei neue EOSINT P760 erworben und ein komplettes Fertigungsteam eingestellt. Weitere Informationen über die Initiative finden auf der Shapeways Website .
 

Contact Us
EOS GmbH
Robert-Stirling-Ring 1
82152 Krailling
Deutschland
www.eos.info/

Veranstaltungen
In unserem Kalender  sehen Sie, auf welchen  Messen und Veranstaltungen EOS in den kommenden Monaten vertreten sein wird. > Mehr

 Produktneuheiten

 Mit dem hochproduktiven  und modularen  System         
 EOS M 290
werden  Metallbauteile direkt aus  CAD-Daten produziert. Es  verfügt über ein  umfangreiches  Qualitätsmanagement und  die Bauteile weisen die  bewährte Güte auf. > Mehr

 Die EOS P 396 ist ein  System zur Additiven  Fertigung von Serienteilen  und Funktionsprototypen  aus Polymerwerkstoffen.  Dank ihrer hohen  Produktivität sind die  Kosten pro Baujob niedrig  und die verbesserte Hard-  und Software sorgen für  konstantere  Bauteileigenschaften.
 > Mehr

Über EOS
EOS wurde 1989 gegründet und ist der Technologie- und Marktführer für design- und konstruktionsgetriebene Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung, einem industriellen 3D Druck-Verfahren. Wir bieten ein modular aufgebautes Lösungsportfolio bestehend aus Systemen, Software, Werkstoffen und deren Weiterentwicklung sowie Services inklusive Anwendungsberatung und -unterstützung. > Mehr

Bildquellennachweis

• System
PRECIOUS M 080: EOS GmbH

• Helikopter: Bell Helicopter
Christoph Weiß: BEGO

• Armband: Shapeways

youtube linkedin xing