• Bauprozess einer EOS M 290, DMLS, 3D-Druck, Metall, Laser | © EOS
    EOS Metall 3D-Druckmaterialien

    EOS Tungsten W1
    Refraktive Metalle für die additive Fertigung

Zur Familie der refraktiven Materialien gehört EOS Tungsten W1, eine reine Wolframlegierung, die für den Einsatz auf EOS-Metallsystemen entwickelt und getestet wurde.

Aus EOS Tungsten W1 gefertigte Teile werden in dünnwandigen Röntgenleitstrukturen eingesetzt. Diese Anti-Streuungsgitter finden sich in bildgebenden Geräten, die in der Medizin – sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin – sowie in anderen Branchen eingesetzt werden.

Alle refraktiven Metalle von EOS werden mit einem Inspektionszertifikat (nach EN 10204, Typ 3.1) geliefert. Die Ergebnisse der umfangreichen Qualitätssicherungsprüfung umfassen Daten zum Pulver und ebenso zu den Prüfkörpern, die mit einem speziellen Prozess auf einem EOS-System gefertigt wurden.

Um sicherzustellen, dass die Eigenschaften des additiv gefertigten Bauteils konstant erreicht werden, bieten wir einen validierten Prozess, der speziell für den 3D-Druck von Anti-Streuungsgitter entwickelt wurde. Dieser bietet die optimale Kombination aus Parametern (z. B. Laserleistung, Schichtstärke, etc.).

EOS Tungsten W1

Typische Teileeigenschaften

Chemische Zusammensetzung  reines Wolfram
Min. Wandstärke < 140 µm
Position der horizontal ausgerichteten Wände     +30 µm / -30 µm
Vertikale Bauteilhöhentoleranz +0,35 / -0.15 mm
Teilegenauigkeit von Vollprofilen, ca. +/- 20-25 µm

 

Sie suchen nach dem passenden Metallmaterial für den 3D-Druck? Wir beraten Sie gerne!

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Kontakt

!
!
!
!
!
!

Ihre Nachricht an uns

Sie sind Kunde und haben eine technische Frage zu ihrem System ?
Hier geht es zum myEOS Kundenportal, Ihrem persönlichen Zugang zur EOS Servicewelt.
Ich habe von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen und möchte unter den oben angegebenen Kontaktdaten von der EOS GmbH zur Bearbeitung meiner Anfrage kontaktiert werden.