• 3D-Druck, 3D printing, Pulver, powder, Laser | © EOS
    Industrieller 3D-Druck

    Wettbewerbsfähig mit
    additiver Fertigung

    Disruptive Chancen in der Produktion mit 3D-Druck richtig nutzen

Was zählt für produzierende Unternehmen?

Die Kosten ständig im Blick, müssen Hersteller bei steigendem Individualisierungsgrad mit neuen Produkten ihre Kunden überzeugen. Gleichzeitig gilt es, sich schnell an Marktschwankungen anzupassen, um in Zukunft zu bestehen. Die additive Fertigung, auch bekannt als industrieller 3D-Druck, kann eine ergänzende Unternehmensstrategie zur Lösung dieser Herausforderungen sein.
 

Durch die Kombination von additiver und klassischer Fertigung lassen sich viele Marktanforderungen lösen.

Fakt ist: Millionen Stückzahlen immer gleicher Bauteile werden auch in Zukunft mit konventionellen Technologien hergestellt werden. Fakt ist aber auch, dass Hersteller heute mehr als Großserien zu stemmen haben. Es gilt, einige Herausforderungen zu lösen:

04_customization

Wie lassen sich individualisierte Bauteile kostenoptimiert fertigen? Wie funktioniert das in der Serienfertigung?

03_cost_reduction

Wie lässt sich verhindern, dass die Kosten für Fertigung und Lagerung von Ersatzteilen explodieren?

05_incr_productivity

Wie lassen sich Produktentwicklung und Prototypenbau beschleunigen, um wettbewerbsfähig zu bleiben?

06_design_freedom

Wie kann man Produkte völlig neu denken, jenseits von Werkzeug oder Wachsling?

Die Antwort auf diese und einige andere Fragen zur Produktionsoptimierung kann der industrielle 3D-Druck geben. Als integrierte Lösung in bestehenden Fertigungsstrukturen oder als Erstmaßnahme im Rapid Prototyping hilft die additive Fertigung, Kosten zu sparen, Innovationstreiber zu sein und Unternehmen für die Zukunft fit zu machen.
Wir benutzen die EOS-Technologie seit über acht Jahren und haben stets gute Erfahrungen gemacht. Die Konstruktionsfreiheit bietet, richtig eingesetzt, signifikante Vorteile, die unseren Kunden fast konkurrenzlose Marktvorteile bieten.
Hannes Kuhn
|
Kuhn-Stoff
Der 3D-Druck wird innerhalb der ZF Gruppe stark gefördert, weil er für die Zukunft große Vorteile bringt. Wir haben herausgefunden, dass wir damit Kosten sparen und die Produktentwicklung beschleunigen können.
Karel Löffelmann
|
ZF
Dank des Laser-Sinterns waren wir in der Lage, zahlreiche Versionen der Bauteile auf günstige Art herzustellen, zu untersuchen und weiterzuentwickeln. Traditionelle Kunststoffverarbeitungsprozesse wären in diesem Fall viel zu teuer gewesen und die Produktentwicklung hätte zu lange gedauert.
Tharwat Fouad
|
Anubis Manufacturing Consultants Corporation

Die Vorteile auf einen Blick Wie industrieller 3D-Druck punktet

Material sparen, Energieverbrauch senken: Leichtbau-Komponenten
Leichtbau wird branchenübergreifend immer interessanter, da durch geringeren Materialeinsatz die Kosten pro Bauteil reduziert werden und leichtere Komponenten im späteren Einsatz Gewicht und damit meist Energieverbrauch einsparen.

Innovation leben: komplexe und bionische Strukturen
Extrem komplexe Geometrien, organische Oberflächenstrukturen, Hohlräume oder Hinterschnitte: Mit der 3D-Drucktechnologie können Produkte völlig neu gedacht und vielfältige Strukturen in einem Bauteil integriert gefertigt werden. 

Montageaufwand reduzieren, Platz besser nutzen: Funktionsintegration
Der industrielle 3D-Druck ermöglicht die Herstellung höchst komplexer Strukturen, die gleichzeitig leicht und stabil sind. Durch kluge Funktionsintegration lässt sich die Anzahl von Bauteilen radikal reduzieren, vorhandener Platz besser nutzen und der Montageaufwand deutlich reduzieren.

Produktion on demand: individuelle Produkte, Ersatzteile & Co.
Keine Werkzeuge, keine Formen – der industrielle 3D-Druck bietet über die simple Anpassung von CAD-Daten Individualisierungsmöglichkeiten für eine bedarfsgerechte Produktion. Dabei ist auch eine Mittelserienfertigung mit Stückzahlen von bis zu 100.000/Monat problemlos realisierbar.

3D-Druck in der Praxis Anwendungsbeispiele nach Branchen

Luft- & Raumfahrt

107_Aerospace_solitaire_stroke_EOSgrey

Produktion & Industrie

98_Turbo Machinery_1

Medizintechnik & Healthcare

103_Medical_solitaire_stroke_EOSgrey

Automotive & Mobilität

105_Automotive_1

Lifestyle & Konsumgüter

104_Sports, Lifestyle & Consumer Goods_1
107_Aerospace_solitaire_stroke_EOSgrey
Mit additiver Fertigung lassen sich intelligente Leichtbaustrukturen mit hohen Festigkeitswerten realisieren, die ein um 40 bis 60 % reduziertes Gewicht ermöglichen. So verringert der industrielle 3D-Druck Materialverbrauch, Treibstoffverbrauch, CO2 -Emissionen.
mehr erfahren
Impeller, DMLS, 3D-Druck,  | © EOS
98_Turbo Machinery_1
Im Produktionsumfeld liefert der industrielle 3D-Druck häufig bislang nicht realisierbare Lösungen für hochkomplexe Anforderungen – beispielsweise für Turbinen, Wärmetauscher oder Reparaturvorgänge.
mehr erfahren
Statorsegment für Kompressoren, hergestellt aus EOS NickelAlloy IN718, DMLS, 3D-Druck, Laser
103_Medical_solitaire_stroke_EOSgrey
Produkte, die für medizinische Anwendungen vorgesehen sind, verlangen nach einem perfekten Zuschnitt auf den jeweiligen Patienten. Unsere 3D-Drucksysteme bieten Lösungen zur optimalen und schnellen Versorgung – egal ob in der Orthopädie, der Zahnheilkunde oder für Prothesen.
mehr erfahren
Mecuris Fußprothese, individuell angepasst auf den Patienten, 3D-Druck, EOS
105_Automotive_1
Die werkzeuglose Fertigung mittels 3D-Druck hilft, Komponenten mit integrierter Funktionalität bei gleichzeitig reduzierten Entwicklungs- und Produktionskosten zu realisieren. Auch wird eine individualisierte Serienfertigung von Teilen ermöglicht, die gezielt auf Kundenwünsche ausgerichtet ist.
mehr erfahren
Kundenspezifische Blinker-Inlays auf EOS P 396 mit PA 1101 hergestellt | © EOS
104_Sports, Lifestyle & Consumer Goods_1
Der 3D-Druck in Gestalt der additiven Fertigung eröffnet Designern und Konstrukteuren ein ganzes Universum an neuen Möglichkeiten. Anwender können damit bei minimalem Materialverbrauch nahezu jede erdenkliche Form kostengünstig, flexibel und schnell in ein reales Produkt umsetzen.
mehr erfahren
EOS Schuhsohle aus PrimePart St, 3D-Druck, Pulver, laser | © EOS

Wir unterstützen unsere Kunden auf dem gesamten Weg – vom Einstieg in die additive Fertigung bis hin zur serienreifen Fertigungsfabrik

EOS ist der Partner für produzierende Unternehmen. Unsere Systeme sind robust, zuverlässig und liefern selbst in anspruchsvollsten Produktumgebungen beständig ihre Ergebnisse. Wir bieten industrie- und kundenspezifische Lösungen für komplexe Herausforderungen im industriellen 3D-Druck. Die Bestandteile des modular aufgebauten Lösungsportfolios sind optimal aufeinander abgestimmt und bedarfsgerecht untereinander kombinierbar. Wir unterstützen Unternehmen aus den verschiedensten Branchen dabei das Potenzial des 3D-Drucks bestmöglich auszuschöpfen: z. B. in der Medizin, Luft- und Raumfahrt, im Werkzeugbau, der Industrie, bei Lifestyle-Produkten und in der Automobilbranche.
 

Wir unterstützen auch Sie bei Ihrem 3D-Druckvorhaben!

Sie wünschen weitere Informationen zu unseren Lösungen? Kontaktieren Sie uns!

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Persönliche Daten

!

Kontakt

!
!
!
!
!

Geschäftsdaten

!
!
!
!

Ihre Nachricht an uns

Sie sind Kunde und haben eine technische Frage zu ihrem System ?
Hier geht es zum myEOS Kundenportal, Ihrem persönlichen Zugang zur EOS Servicewelt.
Jetzt registrieren
Bitte informieren Sie sich über Einkaufsbedingungen und registrieren Sie sich als Lieferant.
Hier registrieren
Ich habe von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen und möchte unter den oben angegebenen Kontaktdaten von der EOS GmbH und ihren lokalen Tochterunternehmen zur Bearbeitung meiner Anfrage kontaktiert werden.