• EOS Bauteil mit Hand, 3D-Druck, Polymer, Pulver | © EOS



  • Die EOS M 300 Serie ist die passende Lösung für eine digitale industrielle Produktion.

  • EOS P 810 Armlehne, HT23, 3D-Druck | © EOS


  • 3D-gedrucktes Kettenhemd | © EOS

  • EOS 3D-Druck DNA | © EOS

Alle EOS-Bereiche sind interessant ... aber nur einer passt zu Dir.
Wie schafft man für einen Bewerber oder eine Bewerberin Orientierung, wenn es darum geht, sich als potenzieller Arbeitgeber zu präsentieren? Wir finden, das geht am besten, indem man sich persönlich vorstellt. Ein paar Deiner künftigen Kollegen erzählen jeweils aus ihrem Arbeitsalltag bei EOS, und dazu gibt es Infos zu unseren offenen Positionen. Klick Dich durch und bewirb Dich auf die passende Stelle. Ein Job. Unendliche Möglichkeiten. Es ist, was Du daraus machst – wir freuen uns auf Dich!
Juliane | Senior Vice President Human Resources
„Angefangen hat für mich alles mit einem Bauklötzchen. An diesem Beispiel hat mir ein Kollege aufgezeigt, welches Potenzial der industrielle 3D-Druck hat. EOS ist seit meinem Einstieg 2011 von 360 auf 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewachsen. Das zeigt die Dynamik in unserem Marktumfeld. Und trotz starken Wachstums und gelebter Internationalität bleibt EOS ein Familienunternehmen, in dem jeder mit jedem sprechen kann. Ein Unternehmen, in dem die Dinge in Bewegung sind, in dem Wandel zum Alltag gehört – im Dienste einer spannenden Technologie, die in so vielen Bereichen ein echter Game Changer ist.“
Die Zukunft erfinden, jeden Tag.
Als Pionier in Sachen industrieller 3D-Druck ist EOS seit 30 Jahren am Markt. Ob Systementwicklung, Applikation oder Materialforschung für Metalle und Polymere – unsere Entwicklungsingenieure arbeiten am Puls der additiven Fertigung. So unterschiedlich die Persönlichkeiten sind, so sehr eint unser F&E-Team der Glaube an die Möglichkeiten unserer Technologie und das Wissen, gemeinsam für unsere Kunden alles erreichen zu können. Lösungs- statt problemorientiert, wissbegierig und im engen persönlichen Austausch miteinander.
Franz-Josef | Technical Project Manager
„Der industrielle 3D-Druck begeistert mich nach über zehn Jahren immer noch: Wir kreieren aus dem Nichts heraus komplexe Bauteile. Ein neues System zu entwickeln und es von der Konzeptphase bis zum ersten erfolgreichen Einsatz zu begleiten, das ist für mich als Ingenieur einzigartig. Wir müssen visionär denken und können uns an nichts Vergleichbarem orientieren. Erst recht mit dem Einsatz unserer Systeme in der Serienfertigung. Jetzt messen wir uns mit den konventionellen Technologien. Die Verantwortung steigt. Aber genau das motiviert mich – ebenso wie das gute Arbeitsklima und die tollen Kollegen!“
Natascha | Product Line Owner Inbound
„Unsere Technologie in einem Wort: magisch. Schau dir die Antennenhalterung an. Durch die optimierte Form und neue Struktur konnten wir das Bauteilgewicht um 40 Prozent reduzieren und gleichzeitig die Anforderungen an die Bauteileigenschaften übertreffen. Es ist magisch, wenn du selbst etwas schaffst – von der CAD-Zeichnung bis zum fertigen Bauteil. In der Applikation decken wir ein breites Spektrum ab – ein Bauteil ist aus Metall für die Luftfahrt, das andere aus Gold für die Schmuckindustrie. Jede Kundenanwendung ist eine neue und spannende Herausforderung. Und damit ist jeder Tag anders.“
Heiko | Team Manager Material Development Polymer
„Mein Team bewegt sich zwischen der Auswahl von geeigneten Basispolymeren, deren Umwandlung zu pulverförmigen laser-sinterfähigen Werkstoffen und der Prozessentwicklung an der Maschine. Immer mit der Prämisse, die bestmöglichste Performance der endgültigen Bauteile zu erreichen. Das Schöne dabei ist: Es besteht ein enger Austausch zwischen Markt und Entwicklung und wir erleben, für welche Zielapplikationen das Pulver benötigt wird. Durch die Aufgabenvielfalt steigen wir immer in neue Themen ein und treiben die Grundlagenforschung voran. Damit das gelingt, stehen bei uns Teamgeist und stetiger Wissenstransfer an erster Stelle.“
Margit | Team Manager Laboratory
„Ich war 2011 die allererste Mitarbeiterin, die dediziert für das Labor eingestellt wurde. Heute ist unser Labor verantwortlich für die mechanische und physikalische Auswertung von Pulvern und Bauteilen und wir arbeiten daran, dass alle EOS-Laborstandorte vergleichbare Messmethoden anwenden. Ich lege als Führungskraft großen Wert darauf, dass mein Team selbstständig arbeitet. Damit hat jeder Gestaltungsspielraum und ich kann mich unter anderem um die Weiterentwicklung aller Mitarbeiter kümmern. Meine Rolle als Führungskraft und Mutter einer 4-jährigen Tochter kann ich bei EOS dank meines 32-Stunden-Vertrages sehr gut vereinen.“
Mohit | Additive Manufacturing Specialist Polymer
"Die EOS-Technologie ist revolutionär! Als Applikationsingenieur sehe ich direkt, welche Auswirkungen meine Arbeit auf Branchen wie Automobil, Luft- und Raumfahrt oder Medizintechnik hat. Unser Tun hat einen direkten Einfluss auf diese Industrien. Mit Additive Manufacturing entwickeln wir eine völlig neue Art der Fertigung. AM ermöglicht es der Industrie, komplexe Teile in wenig Zeit zu produzieren. Es ist großartig zu sehen und zu erleben, welchen enormen Einfluss AM auf jede einzelne Industrie hat.“
Die Fabrik der Zukunft optimieren, bis ins Detail.
Das EOS-Software-Portfolio deckt alle Prozessschritte und die Qualitätssicherung des industriellen 3D-Drucks ab – für die individuelle Einzel- ebenso wie für die selbstoptimierende Serienfertigung in digitalen Fabriken. Unsere Software-Entwickler setzen alles daran, dass die Lösungen reibungslos integriert werden können, benutzerfreundlich sind und in Echtzeit alle relevanten Informationen erfassen. Aufgrund der rasanten technologischen Entwicklung eine Aufgabe, die ständig neue Herausforderungen bringt und höchste technische Expertise erfordert.
Bernd | Head of Software Development
„Software und Digitalisierung sind wesentliche Elemente der EOS-Lösungen. Denn unsere Software erweckt die Maschinen zum Leben. Sie steuert die Interaktion des Lasers mit dem Werkstoff und sie analysiert Daten zur Qualität der Bauteile. Damit unsere Technologie immer auf dem neuesten Stand bleibt, haben wir große Gestaltungsmöglichkeiten, bearbeiten innovative und komplexe Themen in kleinen Teams und setzen dabei Scrum mit zweiwöchigen Sprints ein. Es macht einfach Spaß, die Produktivität der Systeme und die Qualität der Bauteile durch unsere Software positiv zu beeinflussen.“
Kundenprojekte realisieren, auf den Punkt.
2017 hat EOS in Maisach einen neuen Fertigungsstandort errichtet und somit die Kapazitäten nochmals erweitert, um den steigenden Bedarf am Markt zu adressieren. Für unsere Kollegen aus Qualitätsmanagement und Produktion heißt das, in einer sich immer schneller drehenden Welt den Überblick zu behalten und gemeinsam anzupacken. Denn nur so lassen sich für jedes einzelne EOS-System hohe Qualität und eine termingerechte Lieferung verbinden. Und das ist es, worauf wir alle hinarbeiten.
Raphael Torpier, Inbetriebnahmetechniker EOS GmbH | © EOS
Raphael | Commissioning Technician with Machine Responsibility
„Mein Job als Inbetriebnahmetechniker mit Maschinenverantwortung verbindet anspruchsvolle technische Herausforderungen und organisatorische Aufgaben. Das macht das Arbeiten vielseitig und interessant. Außerdem entscheide ich selbst, wie ich die Dinge anpacke – und kann mich bei kniffligen Fragen doch jederzeit an meinen Chef wenden. Diese Mischung aus Freiheit und Führung bildet eine klasse Basis für die eigene Weiterentwicklung. Dazu noch ein gutes Miteinander im Team, der ein oder andere lockere Spruch: Ich arbeite wirklich gern hier.“
Jochen | Head of Quality Assurance
„Ich habe schon beim ersten Kontakt gespürt, dass Werteorientierung bei EOS aktiv gelebt wird. Ich werde als Mensch respektiert und meine Fähigkeiten werden wertgeschätzt. Das Familienunternehmen EOS agiert traditionsbewusst und nachhaltig. Beziehungen zu Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten sind auf Langfristigkeit angelegt. Ich persönlich erwarte als Abteilungsleiter Qualitätssicherung von meinen Mitarbeitern, dass sie Leidenschaft für ihre Aufgaben mitbringen. Wir wachen über den hohen Qualitätsanspruch, den jeder Einzelne im Unternehmen mitträgt. So leisten wir unseren Beitrag dazu, Tag für Tag die Erwartungen der Kunden zu erfüllen.“
Daniela, Inbetriebnahmetechnikerin EOS GmbH | © EOS
Daniela | Commissioning Technician Polymer
„Bevor ich zu EOS gekommen bin, habe ich in einem großen Konzern gearbeitet und wollte eigentlich studieren. Dann habe ich mich doch hier beworben, weil industrieller 3D-Druck eine megaspannende Zukunftstechnologie ist. Schon beim Bewerbungsgespräch hat man sich viel Zeit für mich genommen und mir die gesamte Produktion gezeigt. So etwas gibt es wohl nur in Familienunternehmen. Leistung wird wertgeschätzt, man wird fair behandelt und Kollegen sind ebenso direkt ansprechbar wie Führungskräfte. Ich fühle mich wohl bei EOS.“
Oskar Greinwald, Teamleiter Montage EOS GmbH | © EOS
Oskar | Team Manager Assembly Metal
„Obwohl ich seit mehr als 20 Jahren im Unternehmen bin, begeistern mich Technologie, Pioniergeist und Zusammenhalt immer noch. Als Arbeitgeber kümmert sich EOS um angenehme Rahmenbedingungen – das reicht von einem schönen Arbeitsumfeld bis zu einem guten Preisleistungsverhältnis in der Kantine. In meinem Team ist mir wichtig, dass wir ein gutes Miteinander leben und jeder sein Wissen und seine Perspektive einbringt. Nur so können wir gemeinsam Besonderes leisten und Verbesserungspotenzial heben, das bisher noch keiner entdeckt hat. Dabei sind unsere Mechatroniker interdisziplinär unterwegs, von Elektrik über Pneumatik bis zur Mechatronik.“
Kunden kennen und Additive Fertigung aufbauen, maßgeschneidert.
Den direkten Draht zum Kunden haben und tiefes Wissen zu Markttrends und -bedürfnissen sammeln – das ist es, was unsere Kollegen aus Vertrieb, Consulting und Business Development antreibt. Gleichzeitig geht es darum, dieses Know-how ins Unternehmen zu tragen, damit Systeme und Lösungen von EOS perfekt mit dem Kundenbedarf übereinstimmen. Eine eigene Welt, die technisches Wissen ebenso erfordert wie die Fähigkeit um die Ecke zu denken und als Ideengeber zu fungieren.
Vinu | Business Development Manager
„Luftfahrt und additive Fertigung sind meine großen Leidenschaften. Daher war EOS für mich die erste Wahl bei der Jobsuche. Das Unternehmen ist der Innovationsführer für industriellen 3D-Druck – aus meiner Sicht befinden sich hier mindestens zwei Drittel allen Know-hows weltweit. Als Business Development Manager arbeite ich eng mit Kunden und Kollegen zusammen, um die additive Fertigung für die Luftfahrt maximal nutzbar zu machen. Unsere Technologie muss in diesem Umfeld zu 100 Prozent zuverlässig sein – das macht für mich den Reiz aus.“
Rachel | Customer Relations Manager
„EOS ist in den letzten 6 Jahren stark gewachsen und dadurch gab es für mich immer neue Herausforderungen und Möglichkeiten mich weiterzuentwickeln. Eine meiner größten Herausforderungen war es alle fünf Vertriebspartner in Korea aus der Ferne zu führen, ohne AM- oder Vertriebserfahrung. Letztendlich habe ich es geschafft, dank der Hilfe und Unterstützung durch meine Kollegen und Vorgesetzten. Oder die Gründung des technischen Zentrums in Japan: hier war ich verantwortlich für Kosten-Kalkulationen, Standortsuche und Diskussionen über Maschinenarrangements usw. Derzeit unterstütze ich meine Vertriebskollegen bei der Implementierung einer neuen Software. Ich freue mich schon auf die nächste Herausforderung!“
Matt | Regional Sales Director
"Bei EOS wird mir nie langweilig. Jeden Tag lerne ich etwas Neues. Das wichtigste und wertvollste, was ich bisher gelernt habe, ist, dass wir tun, was wir sagen, und wir sagen, was wir tun. Wenn ich ein Projekt übernehme, dann mache ich es auch und lasse meine Kollegen nicht hängen. Wenn ich Technologie oder Materialien an Kunden verkaufe, dann mache ich keine falschen Versprechungen. Kundenzufriedenheit ist das oberste Gebot. Ich schätze die Beziehung zu meinen Kollegen und Kunden außerordentlich. Sie stehen für mich an erster Stelle und ich kann ehrlich sagen, dass dies auch für jeden anderen bei EOS gilt. Wir haben das gemeinsame Ziel, anderen zuerst zu helfen und das zeigt sich im Erfolg dieses Unternehmens."
Michaela | Sales Manager
„Nach fast zehn Jahren im Konzern suchte ich ein Unternehmen mit einer innovativen und spannenden Technologie, bei dem ich noch etwas bewegen kann. Bei EOS ist dies perfekt erfüllt. Als Key Account Managerin arbeite ich mit kreativen und interessanten Köpfen auf Kundenseite wie auch intern zusammen. Die Anforderungen sind immer anders und erfordern es, neue Pfade einzuschlagen und auch einmal zu improvisieren. Es ist ein sehr spannender und abwechslungsreicher Job - oft hürdenreich und herausfordernd - aber durch den guten Zusammenhalt und das gemeinsame Ziel kann man enorm viel erreichen.“
Joe | Additive Manufacturing Consultant
„AM Consultant bei EOS zu sein bedeutet, mit den besten Beratern auf dem Gebiet der additiven Fertigung zu arbeiten und die Industrie bei der Einführung dieser innovativen Technologie zu unterstützen. Die unendlichen Möglichkeiten der Technologie inspirieren mich jeden Tag aufs Neue: Die Kundenanforderungen variieren je nach Branche und jede Anwendung ist einzigartig. Für die Kunden die richtige Lösung zu finden, umzusetzen und sie voranzubringen - das ist der Nutzen, den ich als Berater bringen kann, das ist der spannende Teil meiner Arbeit. Beispielsweise konnten wir gemeinsam mit dem Kunden das erste fliegende Metallteil in der Luft- und Raumfahrtindustrie in Indien zertifizieren und den Prozess qualifizieren, als es noch keinen formellen Standard gab.“
Elisabeth | Life Cycle Solutions Sales Support Specialist
"Eines meiner Lieblingsaufgaben ist die Interaktion mit Kunden. Unsere Beziehung zu den Kunden endet nicht, wenn wir ihnen eine Maschine verkaufen, das ist erst der Anfang. Wir wollen unsere Kunden bei ihrer Arbeit unterstützen, sei es bei der Beantwortung von Fragen, bei der Entscheidung, welches Material verwendet werden soll, oder bei der Feststellung, welchen Service sie an ihren Maschinen benötigen. Enge Kundenbeziehungen sind das, was EOS in der 3D-Druckindustrie besonders auszeichnet."
Ohi san | Sales Admin
„Ich bin seit Dezember 2017 bei EOS und meine Arbeit war noch nie langweilig. Jeden Tag passiert etwas Neues, und ich lerne ständig dazu. Ich habe die Möglichkeit, mich mit verschiedenen Themen zu beschäftigen, von Finanzierung, Import, Export, Marketing und Verkauf bis hin zum Service. Die Vielfalt der Aufgaben macht mir Spaß und meine Kollegen in Japan, den anderen APAC-Regionen und Deutschland sind sehr freundlich und kooperativ. Es ist eine großartige Erfahrung, Unterstützung von überall her zu erhalten und sich so weltweit verbunden zu fühlen. Mit einem japanischen Unternehmen würde ich das so nicht erleben. Bei EOS bin ich jeden Tag mit Spaß und Begeisterung bei der Arbeit.“
Marius | Team Manager Digital AM Solutions
„Stell dir vor, dein Kunde will aus 248 Teilen ein Integralbauteil fertigen. Klingt erstmal undenkbar - aber genau da komme ich als Consultant ins Spiel. Gemeinsam mit meinen Kollegen in der Entwicklung und Applikation schaffen wir es, die Anforderungen mithilfe der additiven Fertigung zu erfüllen. Das ist das Spannende an meinem Job! Wir unterstützen unsere Kunden und Partner mit unserer Technologie, unserem Know-how und unserer Beratung. Jeder Kundenkontakt gibt mir aufs Neue die Bestätigung, einen Mehrwert zu bieten und in meinem Job etwas bewirken zu können.“
Rosy | Inside Sales Specialist
"Ich bin neu bei EOS und es fühlt sich bereits wie zu Hause an. Wir hören einander zu und respektieren uns gegenseitig, ungeachtet unserer Unterschiede. Jeder stellt den anderen vor sich selbst, das habe ich bei meinen vorherigen Unternehmen nicht erlebt. Die Kultur von EOS ist wirklich einzigartig in ihrer Offenheit gegenüber allen, egal ob innerhalb oder außerhalb des Unternehmens."
Chris | Area Sales Manager
"Warum ich bei EOS arbeite? Weil es mir sehr viel Spaß macht sich neuen Herausforderungen zu stellen und gemeinsam mit meinen Kollegen und Kunden Zukunft zu gestalten. Zusammen mit meinen Kunden widme ich mich der Entwicklung der additiven Fertigung (AM) und freue mich über spürbare Fortschritte. Korea ist bekannt als starkes Fertigungsland mit ausgeprägten Fähigkeiten in der Metallbearbeitung und Elektrotechnik in verschiedenen Branchen. Mein Ziel ist es, die verschiedenen Industrien zu durchbrechen und AM als eine der wichtigsten Fertigungsmethoden in Korea zu etablieren. Es wird die gesamte Fertigung durch die Schaffung von Synergieeffekten viel stärker machen und den Kunden helfen, bestimmte Schmerzpunkte zu überwinden. Ich bin aufrichtig stolz darauf, bei EOS zu arbeiten und freue mich sehr auf die neue Fertigungs-Ära."
Vor Ort Lösungen finden, weltweit.
EOS-Systeme helfen Kunden weltweit, ihre Innovationen zu realisieren und Produkte in hoher Qualität zu fertigen. Der Technische Service stellt bei Inbetriebnahme und Wartung sicher, dass die Systeme zu 100 Prozent einsatzbereit sind. Die Kollegen sind Experten in Sachen EOS-Technik und knacken auch gerne knifflige Nüsse, wenn es beim Kunden irgendwo hakt. Unterstützt werden sie von ihren Kollegen im Headquarter, welche die Zusammenarbeit mit allen notwendigen Schnittstellen sicherstellen und benötigte Informationen liefern. Tiefes technisches Wissen gehört ebenso zum Service-Alltag wie eine proaktive, offene Kommunikation mit allen Projektbeteiligten.
Christoph | Field Service Engineer
„Wir Servicetechniker unterstützen unsere Kunden als Tech Support von der Zentrale aus oder direkt vor Ort mit Wartungsarbeiten und Fehlerbehebungen. Jeder Tag bringt etwas Neues und die Aufgaben sind sehr vielseitig – sei es neue Software, neue System-Generationen oder auch jetzt mit der Einführung von Remote Services. Was dabei besonders für EOS spricht, ist sicherlich die spannende Technologie des industriellen 3D-Drucks, dass man sich aktiv einbringen kann und Wertschätzung von Vorgesetzten und Kollegen erfährt. Als Servicetechniker bist du zwar eine One-Man-Show, hast aber ein tolles Team hinter dir.“
Mark | Technical Support Engineer
"Wenn du einen Job mit Herausforderungen suchst, dann ist EOS das Richtige für dich! Hier kann jeder erfolgreich sein, der sich anstrengt und sich einbringt. Du wirst von Menschen umgeben sein, die mit Leidenschaft bei der Sache sind und denen du wichtig bist. EOS ist stolz auf eine gesunde Work-Life-Balance. Klar, manchmal kann die Arbeit eine echte Challenge sein, aber es macht unglaublich viel Spaß. Du hast einen Job, auf den du dich jeden Morgen freuen wirst!"
Michael | Second Level Support Specialist
„Ich komme mit meinen Kollegen ins Spiel, wenn unsere Servicetechniker Support benötigen oder Prototypen beim Kunden installiert werden. Spannend wird es, wenn wir in Entwicklungsprojekte eingebunden werden und unsere Sicht aus dem Feld in zukünftige EOS-Produkte einfließen lassen. Mein täglicher Motivator sind allerdings meine Kollegen. Wir haben ganz unterschiedliche Hintergründe – sei es 20-jährige Erfahrung im 3D-Druck oder kompletter Quereinsteiger. Wenn es darauf ankommt, helfen alle zusammen und jeder lässt sein Wissen einfließen. Der Teamspirit wird durch gemeinsame Freizeitunternehmungen gestärkt.“
Peter | Senior Field Service Engineer
“EOS is happy to provide opportunities for on-going training to employees (for instance training on different models of equipment, training in technical software and training in soft skills etc.); EOS also provides a very flexible working environment, encouraging personal achievement among employees, while establishing a respectful and fair working culture.”
Sebastian | Second Level Support Spezialist
„Im Bereich Service ist es total abwechslungsreich – denn wir decken alles ab: von der Installation und Wartung der Systeme bis hin zur Fehlerbehebung. Wenn unsere Kunden nicht mehr weiterwissen, finde ich schnellstmöglich Lösungen. Dafür ist Hirnschmalz gefragt. Wenn ich gemeinsam mit dem Kunden dahinterkomme, freut es mich immer riesig. Beim Kunden vor Ort zu sein, ist für mich ein Highlight. Einerseits sehe ich, was die Kunden mit unseren Systemen produzieren. Andererseits kommt man viel herum – sei es in unterschiedliche Länder aber auch in unterschiedliche Unternehmen, vom Tüftler bis hin zum Automobilkonzern.“
Alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort, das Ganze im Blick.
Entlang der gesamten Wertschöpfungskette sorgen die Teams im Bereich Logistik und im Einkauf bei EOS für reibungslose Prozesse und hohe Kundenzufriedenheit. Dabei werden in der Logistik alle internen und externen Abläufe koordiniert, von der Bestellung bis zum Wareneingang beim Kunden, aber auch zwischen Lieferanten, Produktion und Kunde. Die Kollegen aus dem Einkauf verantworten als Experten und Brückenbauer gute Geschäftsbeziehungen zwischen Lieferanten und EOS. Beides mit dem Anspruch, eine agile Welt im Griff zu behalten, Versorgungssicherheit zu gewährleisten und profitabel zu wirtschaften.
Carsten, Auftragsplanung EOS GmbH | © EOS
Carsten | Specialist Order Planning
„Sehen, wofür man arbeitet – das ist in meinem Job nicht unbedingt selbstverständlich. Ich bin hier viel stärker in die Technik involviert, als es üblich ist. Wir sind von Anfang an bei der Neuentwicklung von Produkten dabei und bringen unsere Sichtweise ein. Das erlaubt uns, in der Vorbereitung der Fertigung viel effizienter zu arbeiten und potenzielle Fehlerquellen früh zu beseitigen. Dieses Herangehen ist für EOS typisch: Man packt miteinander an und sucht nach der besten Lösung, egal, aus welcher Abteilung man kommt.“
Pamela | Team-Lead Order Processing Aftermarket
"Warum du bei EOS arbeiten solltest? Weil du hier etwas bewegen und vorankommen kannst. Vor drei Jahren bin ich bei EOS als Sekretärin eingestiegen, konnte mich durch die tollen Fortbildungsmöglichkeiten aber schnell weiterentwickeln und bin mittlerweile zum Order Processing/ Aftermarket Specialist befördert worden. EOS unterstützte mich dabei, berufsbegleitend meinen Uni-Abschluss zu machen, z.B. mit finanziellen Hilfen bei den Semestergebühren oder freien Tagen für die Klausuren und Tests. Am besten fand ich allerdings, dass meine Kollegen mir in den Mittagspausen mit meinen Hausaufgaben geholfen haben. Ich habe immer das Gefühl, Teil einer Familie zu sein, die mir hilft, als Mitarbeiterin zu wachsen."
Stilianos | Warehouse Logistics Professional
„Bei EOS gibt es kein gewöhnliches Lager, in dem ausschließlich monotone Arbeiten verrichtet werden. Vom großen EOS-System bis hin zum Büromaterial kümmern wir uns um Warenein- und -ausgänge, Verpackung, interne Transporte und prüfen kontinuierlich den Bestand. Außerdem sind wir ein tolles Team – wir sind locker, offen und immer für einen Spaß zu haben. Bei uns zählt die Meinung jedes Einzelnen und wir können uns einbringen. Beispielsweise durften wir das Lager nach unseren Ideen umgestalten, damit die Abläufe einfacher und effizienter sind.“
Angela | Specialist Order Processing
„Ganz klar – unser Anspruch in der Kundenauftragsabwicklung ist, dass wir ein gutes Aushängeschild für EOS sind und dem Kunden einen sehr guten Service vor und nach der Auslieferung bieten. Deshalb haben wir einen hohen Qualitätsanspruch und arbeiten äußerst genau, dabei kommt aber der Spaß in unserem Team nie zu kurz. Wir haben einen starken Zusammenhalt, helfen uns gegenseitig und der Austausch mit den internationalen Kollegen bereichert mich jeden Tag aufs Neue. Wer zu uns kommt, sollte kundenorientiert und weltoffen sein sowie definitiv Humor haben.“
Sherry | Logistic Specialist
„Für mich gab es zwei Gründe für meinen Einstieg bei EOS: Zunächst erhielt ich eine Einladung von EOS für ein persönliches Interview. Die Dame in der Personalabteilung inspirierte mich und stärkte durch ihr Interesse und ihre Art mein Selbstbewusstsein. Schon damals hatte ich das Gefühl, dass EOS ein sehr freundliches Unternehmen ist. Gleichzeitig hat mich die authentische Vermittlung der tollen Unternehmenskultur, die bei EOS herrscht, begeistert und angezogen. Zweitens zeigte mir die Tatsache, dass EOS in einer aufstrebenden Branche ist, große Entwicklungsmöglichkeiten auf.“
Den Laden am Laufen halten.
In jedem Unternehmen gibt es Teams, die im Hintergrund agieren und dafür sorgen, dass das Kerngeschäft reibungslos läuft. Dazu zählen bei uns der Bereich Business Administration, also die Wächter über die Budgets, der Bereich Human Resources als Ansprechpartner in allen Personalfragen, die klassische Verwaltung von der Teamassistenz bis zum Facility Management sowie die Kollegen von der IT, die sich um die intelligente Vernetzung zwischen EOS-Systemen und innerhalb der Office-Landschaft kümmern.
Dietmar | Head of Facility Management
„Die Bewirtschaftung von Gebäuden, die Betreuung der technischen Anlagen und den Lebenszyklus einer Immobilie von A bis Z zu begleiten – das ist es, was ich gerne tue. Dafür braucht man ein agiles Unternehmen, das Freiraum bietet, keinen schwerfälligen Konzern. Bei EOS bin ich genau richtig, denn ich bin mit meinem Team nicht in Prozessen gefangen. Wir packen die Dinge an, entwickeln Ideen und setzen sie um. So sorgen wir im Hintergrund für reibungslose Abläufe – von funktionierender Haustechnik bis hin zur Betriebsgastronomie, genauso wie bei der Einrichtung ansprechender Arbeitsplätze oder der Planung eines Standorts.“
Gerald | IT Infrastructure Engineer
„Warum ich bei EOS so zufrieden bin? Der Umgang miteinander, der Teamspirit und die Art der Führung. Wir unterstützen uns gegenseitig, wenn einer von uns einmal zu viel auf dem Tisch hat. Außerdem bieten EOS und unsere Führungskräfte den nötigen Raum und Zeit für einen Ausgleich zum Alltag: Beim Kickern, unseren regelmäßigen Afterwork-Treffen oder einem kurzen Spaziergang können wir den Blick wieder freibekommen. Die Flexibilität bezüglich Arbeitsplatz und -zeit schätze ich sehr – zum Beispiel, wenn ich aufgrund meiner Kinder früher gehen muss oder ich in Ruhe von zu Hause an einer Doku arbeiten kann.“
Romana | Team Manager Finance Excellence
„Wer Prozesse, Tools und Reportings mit aufbauen und gestalten will, ist bei uns genau richtig. So motiviert es mich täglich, in einem internationalen Team das globale Wachstum kaufmännisch zu begleiten und in abwechslungsreiche Themen eingebunden zu sein. Als wir beispielsweise die Niederlassung in Shanghai gegründet haben, war ich für die kaufmännische Projektleitung sowie die gesamte Koordination verantwortlich. Es ist ein tolles Gefühl, wenn in einem kulturell und rechtlich so anderen Land ein neues EOS-Team entsteht, das Geschäft dort starten kann und auch die Wirtschaftsprüfer alle lokalen Details absegnen.“

Offene Stellen

10 Ergebnisse

Offene Fragen?

Nimm mit uns Kontakt auf oder wirf ein Blick in unsere FAQs für Bewerber - vielleicht ist die richtige Antwort schon dabei. 

 

Werde unser Follower - bleibe immer auf dem Laufenden und lerne uns besser kennen:

Stephanie Feddema
Recruiting Coordinator
EOS GmbH