EOS erweitert seine Präsenz in den USA und eröffnet neuen Standort in Texas

Standort Pflugerville spiegelt regionales und internationales Wachstum des Unternehmens wider und verstärkt den Kundendienst für Nordamerika

Pflugerville, Texas, 4. Mai 2016 — EOS, der weltweite Technologie- und Qualitätsführer für High-End Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM), hat heute offiziell seinen neuesten US-Standort in Pflugerville, Texas eröffnet. Der Event findet damit kurz vor dem 27. Geburtstag von EOS statt, den das Unternehmen im Sommer feiert.

Der Standort Pflugerville wird vorrangig mehr Service- und Supportleistungen für den wachsenden nordamerikanischen Markt anbieten, in dem EOS im Geschäftsjahr 2015 mehr als 100 Millionen USD Umsatz machte. Zu den speziellen Angeboten in Pflugerville zählen ein Innovationslabor (iLab), in dem Anwendungstechniker von EOS direkt mit den Kunden zusammenarbeiten; ein Showroom, der das gesamte Spektrum der AM-Systeme von EOS vorstellt; und eine AM Ventures Abteilung, die Firmen dabei unterstützt, Start-up-Ideen in die Tat umzusetzen.

„Mit dem Standort Pflugerville können wir unseren Kunden in der Region einen noch besseren und schnelleren Service und Support anbieten“, erklärt Glynn Fletcher, Präsident von EOS North America, Inc. „Ganz gleich, wo wir tätig sind: EOS hat das unternehmensweite Ziel, seine Systeme, Werkstoffe und Prozesslösungen kontinuierlich zu verbessern. Die Nähe zu Austin, einem der am schnellsten wachsenden Technologiezentren in den USA, erlaubt uns die Vernetzung mit einigen der renommiertesten Technologieorganisationen und -schulen des Landes. Von hier aus können wir optimal auf die Anforderungen unserer Kunden über mehrere Zeitzonen hinweg reagieren.“

EOS konnte in den letzten Jahren weltweit und insbesondere in den USA ein deutliches Wachstum verzeichnen. „Die Investition in den neuen Standort in Pflugerville spiegelt auch unseren anhaltenden Erfolg wieder“, sagt Dr. Hans J. Langer, Gründer und CEO von EOS. „Die Additive Fertigung entwickelt sich zunehmend zu einer allgemein akzeptierten Lösung für komplexe Fertigungsanforderungen in den unterschiedlichsten Branchen. Vor kurzem haben wir unser 2.100stes System weltweit verkauft. Unser Unternehmen beschäftigt sich jetzt seit fast drei Jahrzehnten mit der Entwicklung der AM-Technologie und steht für höchste Qualitätsstandards in diesem Bereich.“

Zum Standort in Pflugerville gehören:

iLab – Hier arbeiten EOS Experten – auch mit Unterstützung von Material- und Systemtests – direkt mit Kunden zusammen, um maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Konstruktion und Produktion für spezielle Bauteile zu finden. 
AM Ventures – Dieser Bereich unterstützt Menschen dabei, ihren Ideen basierend auf der Additiven Fertigung zur Marktreife zu verhelfen. AM Ventures entwickelt den Herstellungsaspekt einer Idee, während sich das Start-up um Marketing und Verkauf kümmert. Dieses Programm ist weltweit das erste seiner Art für EOS.
Showroom: ausgestattet mit allen EOS-Systemen – vom kleineren EOS M 100 bis hin zum größeren EOS M 400 Metall-System, vom Einstiegs- bis zum großen Kunststoffsystem: Der Ausstellungsraum bildet das gesamte EOS Leistungsspektrum ab, ermöglicht praktische Trainings wie auch eine „AM Experience“ Tour.
Regionale Systemanpassungen: kundenindividuelle Anpassungen an Systemen oder Software werden vor Ort vorgenommen.
Service-Hotline und Zubehörbestellung: Pflugerville dient auch als Verteilerzentrum für Verbrauchsstoffe wie Filter und Werkstoffe.
Applikationsberatung: Experten arbeiten direkt mit potenziellen und bestehenden Kunden zusammen, um die richtige Anwendung für den Einsatz der AM-Technologie zu identifizieren und die Ziele für das entsprechende Endprodukt festzulegen.


EOS hat über 100 Mitarbeiter in Nordamerika, davon 30 Servicetechniker. Das Unternehmen ist seit 2001 in den USA präsent. Pflugerville eröffnet mit ca. 30 Mitarbeitern und es ist davon auszugehen, dass sich diese Zahl in den nächsten zwei Jahren verdoppeln wird. EOS Materials, auch als Advanced Laser Materials (ALM) bekannt und für die Produktion und die Mischung von Polymerpulver für die EOS-Systeme wie auch andere pulverbasierte AM-Technologien zuständig, wird den Sitz in Temple, Texas, behalten.

Auch der Standort Novi, Michigan, bleibt als wichtiges regionales Technologiezentrum für EOS of North America, Inc., bestehen. Zukünftige Pläne zur weiteren Expansion in den USA zielen unter anderem auf Boston und Nordkalifornien ab. 

Kontakt

Claudia Jordan
Pressereferentin
EOS GmbH