Kv schmal

Spritzguss + Formenbau Bergmann erwirbt von EOS erstes Metallsystem für die Additive Fertigung und wird EOS Dienstleister

EOSINT M 280 Metallsystem erweitert das Bergmann-Angebotsportfolio und trägt zu einer Weiterentwicklung der EOS-Technologie im Werkzeugbau bei

Kern_AS_3264_content.jpg
Aus dem CAD additiv gefertigter Werkzeugkern inklusive Rippenabbildung. (Quelle: Spritzguss + Formenbau Bergmann)
Krailling, 12. Mai 2014 – Spritzguss + Formenbau Bergmann erwirbt mit der EOSINT M 280 sein erstes Metallsystem für die Additive Fertigung von EOS, Technologie- und Marktführer für designgetriebene, integrierte e-Manufacturing-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM). Die Firma Bergmann konstruiert und fertigt Spritzgusswerkzeuge. Mit einer Vielzahl an Spritzgussanlagen werden individuelle und hochqualitative Kunststoffartikel produziert. Mit dem Erwerb der EOSINT M 280 erweitert das Unternehmen sein Angebotsportfolio um eine innovative und zukunftsweisende Technologie. Gleichzeitig wird Bergmann auch als Dienstleister für EOS tätig werden.

Neuerwerb EOSINT M 280 Metall-System zur Fertigung hochwertiger Werkzeugeinsätze
Mit dem EOSINT M 280 Metall-System von EOS kann die Firma Bergmann nun hochwertige Werkzeugeinsätze (wie z. B. Kerne oder Schieber) und Prototypen direkt aus Metall herstellen. Die hohe Produktivität und ergonomische Peripherie machen das System zu einem idealen Produktionssystem für eine wirtschaftliche, losgrößenangepasste Additive Fertigung von Bauteilen in allen Phasen des Produktlebenszyklus. Das System basiert auf dem innovativen DMLS Verfahren (Direktes Metall-Laser-Sintern) von EOS, das die Bauteile auf Basis von 3D CAD Daten und Schicht für Schicht aufbaut. Eine konstante Prozessüberwachung stellt die bestmögliche, reproduzierbare Qualität aller Bauteile sicher. Im Werkzeugbau können mit dieser Technologie extrem komplexe Geometrien erzeugt werden, die etwa Freiformflächen, Rippen und Kühlkanäle enthalten. Insbesondere die Erzeugung konturnaher Kühlkanäle ist per DMLS möglich und führt zu Zykluszeitreduzierungen und Qualitätsoptimierungen beim erzeugten Bauteil.

Das System ist sehr flexibel einsetzbar und lässt sich problemlos in vorhandene Produktionsumgebungen integrieren. Im Werkzeugbau kommt dabei vor allem der Werkstoff EOS MaragingSteel MS1 zum Einsatz.

Augustin Niavas, Business Development Manager für den Werkzeugbau bei EOS stellt fest: „In der Firma Bergmann haben wir einen starken und sehr professionellen Partner für den Spritzguss gefunden, der langjährige Erfahrungen im Umgang mit konventionellen Technologien hat, gleichzeitig aber auch offen für innovative Technologien ist. Es zeugt vom Reifegrad, den die Additive Fertigung mittlerweile im Werkzeugbau erreicht hat, dass Bergmann sich nun für die EOS Technologie entschieden hat. Gemeinsam können wir die komplette Prozesskette von der Konstruktion eines Werkzeuges bis zum fertigen Kunststoffteil abbilden. Auf dieser Basis werden wir in der Zukunft auch gemeinsam Kundenprojekte betreuen und den Markt für die Additive Fertigung im Werkzeugbau weiter ausbauen.“

André Gerbert, Assistent der Geschäftsführung bei Spritzguss + Formenbau Bergmann ergänzt: „Uns hat das Additive Fertigungsverfahren von EOS von Anfang an überzeugt. Wir können das neu erworbene Metall-System nicht nur für den Werkzeugbau im eigenen Haus einsetzen, sondern gleichzeitig auch Auftragsarbeiten für unsere Kunden auf Basis dieses neuen Herstellungsverfahrens übernehmen. Bereits heute können wir damit erhebliche Zykluszeitreduzierungen von um die zwanzig Prozent erzielen. Da die Additive Fertigung die konturnahe Kühlung von Werkzeugkernen ermöglicht, sind zudem bei den erzeugten Werkzeugen Qualitätssteigerungen von um die fünfzig Prozent erreichbar. Und schließlich waren gut die Hälfte der Werkzeugkerne, die wir mit dem EOS-Verfahren heute herstellen können, zuvor konventionell nicht fertigbar.“

Über Spritzguss + Formenbau Bergmann
Die 1989 gegründete Firma, Bergmann Spritzguss + Formenbau stellt an zwei Standorten mit circa 250 Mitarbeitern hochqualitative Kunststoffprodukte her. Das Unternehmen betreibt mehr als siebzig Spritzgussanlagen und ist im Werkzeugbau mit modernster Fertigungstechnologie ausgestattet. Das Unternehmen fertigt sowohl kleinste Präzisionsteile als auch Großprodukte bis circa fünf kg Gewicht für individuelle Anwendungen in unterschiedlichen Branchen und unterstützt seine Kunden auch bei der Entwicklung. Als Systemlieferant verfügt Bergmann über eine sehr hohe Fertigungstiefe. Kunden sind unter anderem in den Bereichen Industrie, Baugewerbe, Haushalt, Automotive, Maschinen- und Fahrzeugbau, Heizung/Sanitär, Dental sowie in der Pharma- und Elektroindustrie angesiedelt. Die Additive Fertigung ermöglicht dem Unternehmen nun weitere Möglichkeiten in den Bereichen Qualitätssteigerung und Produktivität. Mehr unter www.spritzguss-bergmann.de

Über EOS
EOS, 1989 gegründet, ist der Technologie- und Marktführer für design- und konstruktionsgetriebene integrierte e-Manufacturing-Lösungen im Bereich der additiven Fertigung, einem industriellen 3D Druck-Verfahren. Das Unternehmen bietet ein modular aufgebautes Lösungsportfolio bestehend aus Systemen, Software, Werkstoffen und deren Weiterentwicklung, Services (Wartung, Schulungen, Anwendungs-Beratung und –Unterstützung). Das industrielle Verfahren ermöglicht die schnelle, flexible und kostengünstige Produktion von Bauteilen auf Basis von 3D-CAD-Daten und zu wiederholbaren industriellen Qualitätsstandards. Als bahnbrechende Technologie ebnet die additive Fertigung den Weg für einen Paradigmenwechsel in Produktgestaltung, Konstruktion und Fertigung. Sie beschleunigt die Produktentwicklung, bietet gestalterische Freiheiten, optimiert bauliche Strukturen, ermöglicht Leichtbau-Strukturen und fördert die funktionelle Integration von Teilen. Damit eröffnet EOS seinen Kunden entscheidende Marktvorteile. Mehr unter www.eos.info

Kontakte:

Spritzguss + Formenbau Bergmann GmbH & Co. KG
André Gerbert
Assistent der Geschäftsleitung
Telefon: 02504 98 03 32
E-Mail: gerbert@spritzguss-bergmann.de  

Downloads

 

Claudia Jordan
EOS GmbH
Electro Optical Systems
Claudia Jordan
Robert-Stirling-Ring 1
D-82152 München
Tel: +49 89 893 36 2134
claudia.jordan@eos.info