Header HR DE 2

Leidenschaft für eine herausragende Technologie

Was wir geleistet haben und was wir zu leisten imstande sind, macht uns stolz und lässt unser Herz höher schlagen. Denn unsere Leidenschaft für den additiven Fertigungsprozess ist ebenso grenzenlos wie die Anwendungsfelder und Märkte, die es zu erschließen gilt. 
Bei EOS dreht sich alles um den industriellen 3D-Druck – und um das, was man damit machen kann. Unsere Stärke als Unternehmen: die Interaktion des Lasers mit dem Pulverwerkstoff.  Für dieses perfekte Zusammenspiel bieten wir unseren Kunden Lösungen aus einer Hand: Systeme, Werkstoffe, Prozessparameter und Software – inklusive Beratung und Service. Damit weltweit Einzigartiges entstehen kann. Tag für Tag.


Kai,
Team Manager Electrical Engineering

„Warum mich diese Technologie begeistert? Ich kann etwas bewegen und gestalten. In diesem jungen Technologieumfeld gibt es nur wenige Vorgaben bezüglich Strukturierung und Systematik im Vergleich zu bestehenden Technologien. Wir können Normen prägen und Patente anmelden. Diesen Innovations- und Freiheitsgrad, den wir haben, findet man nur sehr selten. Beispielsweise hatte ich Ideen zu einem Automatisierungskonzept – damit die Flexibilität unserer Maschinen beim Kunden steigt und unsere Technologie sich reibungslos in konventionelle Fertigungsketten integrieren lässt. Wenn du deine eigenen Ideen umgesetzt siehst, ist das ein Highlight!“ 

Stephan,
Material and Process Developer Polymer

„Der industrielle 3D-Druck ist gerade in einer wahnsinnig spannenden Phase – wir bewegen uns von dem Prototypenbau hin zur Serienfertigung. Das heißt, unsere Maschinen werden in die Produktionsumgebung unserer Kunden integriert. Meine Kollegen haben für diesen Schritt die Basis gelegt und ich kann nun mitgestalten – sei es durch Neuentwicklungen oder Prozessoptimierungen. Die additive Fertigung ist eine relativ junge Technologie. Wir können in viele Richtungen forschen und entwickeln. Das fordert mich als Ingenieur und ist gleichzeitig auch unheimlich spannend. Wenn wir ein neues System entwickeln, führen wir viele Stränge zusammen, Kollegen bringen ihr teils jahrzehntelanges Know-how mit ein, und dann spinnen wir in der Konzeptphase wild herum. Ich finde es faszinierend, wenn aus der CAD-Zeichnung eine fertige Maschine entsteht.“ 

Wir bleiben was wir sind: unabhängig

„Independence“ bedeutet für uns zum einen die finanzielle Unabhängigkeit, die EOS als in Familienbesitz befindliches und eigenständiges Unternehmen genießt. Diese Unabhängigkeit schätzen wir als mittelständiges, global ausgerichtetes Technologieunternehmen. Entsprechend stehen wir für große unternehmerische Verantwortung, langfristige Planung, enormes Wachstum und wirtschaftlichen Erfolg – und folgerichtig für sichere Arbeitsplätze. Zum anderen steht Unabhängigkeit für uns als Arbeitgeber für die Attribute innovativ, kreativ und visionär. Damit verbunden sind Gestaltungsräume, die jeder Mitarbeiter nutzt, um sich und unser Unternehmen weiterzuentwickeln und die Zukunft zu gestalten. So entsteht eine Arbeitswelt, in der es abseits jeglicher Konzernzwänge überaus persönlich und nahbar zugeht und in der neue Mitarbeiter schnell integriert sind: in Teams, die mit ihrem Wissen nicht hinterm Berg halten. Klar, dass hier jeder mit jedem auf Du und Du ist. Es ist schon etwas Besonderes, wenn unternehmerischer Erfolg, revolutionäre Ideen und gemeinsamer Spaß Hand in Hand gehen.

Andreas,
Director Business Administration

„Durch die Dynamik und das Wachstum bietet dir EOS die Möglichkeit, etwas zu gestalten und zu verändern. Wenn du Eigeninitiative zeigst, Verantwortung übernimmst und die Gestaltungsspielräume nutzt, kannst du deinen Bereich nachhaltig voranbringen und dich gleichzeitig selbst weiterentwickeln. Ich kann jedem nur raten, mutig zu sein, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und sich für die Themen, die einem wichtig sind, einzusetzen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Bei EOS stehen dir viele Türen offen.“



Sarah,
Material and Process Developer Metal

„Ich fühlte mich willkommen, war sofort mittendrin und integriert. So würde ich meinen Einstieg bei EOS beschreiben. Meine Kollegen haben mir alles gezeigt und erklärt. Um den Arbeitsalltag kennenzulernen, hat mich mein Buddy ab dem ersten Tag an die Hand genommen und mich fachlich eingearbeitet. Danach ging es richtig los und ich konnte schnell Eigenverantwortung übernehmen und Aufgaben selbstständig erledigen. Es ist toll, wie viel Vertrauen einem entgegengebracht wird. Aber nicht nur im Team, sondern im gesamten Unternehmen sind diese besondere Kultur, das ehrliche Interesse an Kollegen, die gute Arbeitsatmosphäre und die Nähe spürbar. Man ist mit jedem gleich per Du und respektiert sich dabei sehr. Ich fühle mich bei EOS seit dem ersten Tag richtig wohl!“