Kv schmal

EOS e-Manufacturing News Ausgabe 15/2014

eos.inf

Ausgabe 15/2014

 

Zuerst einmal möchten wir Ihnen einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014 wünschen.

Den innovativen Auftakt bilden die EOS M 400 und die EOS P 396. Zwei neue Systeme, die Sie bereits auf der Euromold im vergangenen Dezember auf dem EOS-Messestand bewundern konnten.

Mit dieser Ausgabe beenden wir die Serie zum Part Property Management-Konzept. Nach Plug&Print EOS Standard (optimale Parameter festgelegt durch EOS) und Edit&Print (offene Parameter, frei editierbar für den Kunden) stellen wir Ihnen heute die dritte Version Plug&Print EOS Custom vor, eine speziell für kundenspezifische Lösungen geeignete Variante, z. B. für die Fertigung.

In unserem Kalender sehen Sie, auf welchen Messen und Veranstaltungen EOS in den kommenden Monaten vertreten sein wird.

Angenehme Lektüre wünscht
Ihr EOS e-Manufacturing News Team

Systeme
M400

EOS M 400: System zur Additiven Fertigung von großen, hochqualitativen Metallteilen im Produktionsumfeld (Quelle: EOS GmbH)

 

EOS M 400: EOS setzt neuen Standard für die Additive Fertigung großer Metallteile –Modulares System mit hoher Produktivität und verbessertem Qualitätsmanagement
Dank des Bauvolumens von 400 x 400 x 400 mm ermöglicht die EOS M 400 die Fertigung von großen Metallteilen im industriellen Maßstab – direkt aus CAD-Daten und ohne Werkzeug. Der 1-kW-Laser steigert die Produktivität durch höhere Bauraten und größere Schichtdicken. Die Beschichtung des Baufelds erfolgt von beiden Seiten und reduziert damit entscheidend die Produktionsnebenzeit. Mehr…
Ein Video erläutert anschaulich den Funktionsumfang und das Handling der neuen Fertigungsplattform.

 

 
P396

EOS P 396: System zur Additiven Fertigung von Serienteilen und Funktionsprototypen aus Polymerwerkstoffen (Quelle: EOS GmbH).

 

EOS P 396: Die Erfolgsstory geht weiter – neueste Maschine der ausgereiften Systemplattform nochmals weiterentwickelt mit besserer cost-per-part-ratio bei hoher Prozessstabilität
Mit einem Bauraum von 340 x 340 x 600 mm deckt die EOS P 396 ideal den mittleren Bauvolumenbereich ab. Die zum Teil neu entwickelten Soft- und Hardwarekomponenten machen das System insgesamt produktiver. Das senkt die Kosten pro Baujob, bzw. die Bauteilkosten. Ein verbessertes Temperaturmanagement ermöglicht eine kontinuierliche Temperaturregelung und dadurch eine Reduzierung der Prozessnebenzeiten und Erhöhung der Prozessstabilität. Mehr…

 

Lösung
PPM

Das PPM-Konzept bietet drei Lösungsansätze: Der Grad der Standardisierung ist frei wählbar (Quelle: EOS GmbH).

 

Plug&Print EOS Custom
Mit der dritten Variante des überarbeiteten PPM Konzeptes, der Version Plug&Print EOS Custom, erhält der Kunde eine auf seine Anwendung maßgeschneiderte Lösung.
Bei diesem Modell der Zusammenarbeit entwickelt EOS auf Grundlage von Kundenspezifikationen eine individuelle Lösung für die benötigte Teilequalität. Die Lösung beinhaltet eine beliebige Kombination von Produkten des EOS-Portfolios.
Weitere Informationen erhalten Sie im PPM-Whitepaper und auf der Website.

Hier können Sie den Newsletter weiterempfehlen oder abbestellen.

RSSXingYouTube
footer