Kv schmal

Mit "Additive Minds" treibt EOS die Transformation von Unternehmen zu Champions in der additiven Fertigung voran

EOS Beratungssparte mit neuem Namen und erweitertem Angebotsportfolio in den Bereichen Technologie-Consulting und -Wissenstransfer  

Team Additive Minds Content
Das EOS „Additive Minds“ Team treibt die Transformation von Unternehmen zu Champions in der Additiven Fertigung voran. (Quelle: EOS)

Frankfurt, 16. November 2016  – EOS, weltweiter Technologie- und Qualitätsführer für High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM), hat sein Angebotsportfolio in den Bereichen Beratung und Wissenstransfer massiv ausgebaut und bietet ab sofort unter dem Namen „Additive Minds“ ein deutlich breiteres Spektrum an Dienstleistungen an. Dieses ruht auf den drei Säulen Consulting, dem Innovation Center und der Additive Minds Academy. EOS versammelt in dieser Beratungssparte ein interdisziplinäres Team an Experten mit mehrjähriger Industrieerfahrung in ihrer jeweiligen Disziplin,  die eine große Begeisterung für diese Technologie eint. Sie ermöglichen den Kunden eine noch schnellere Lernkurve im Hinblick auf diese innovative Technologie und echte Wettbewerbsvorteile.

Kunden schneller und noch besser bei der additiven Transformation unterstützen
Längst haben globale Technologiekonzerne das immense Potential des industriellen 3D Drucks für ihr jeweiliges Geschäft erkannt und investieren massiv und strategisch in diese Technologie. Sie entwickeln  neue Anwendungen auf Basis dieser Technologie. Oder steigen in manchen Fällen auch erst völlig neu in diese Technologie ein. Die rein finanzielle Investition in die dafür nötige, technische Ausstattung ist jedoch nicht der alleinige Erfolgsfaktor. 

Viel entscheidender ist der Aufbau an Know-how und Erfahrung in der eigenen Organisation rund um den industriellen 3D Druck, der für viele Unternehmen noch eine Herausforderung darstellt. Die Gründe dafür sind vielfältig: entsprechende Studien- und Ausbildungsprogramme werden gerade erst konzipiert, jedoch noch nicht vollumfänglich angeboten; am Arbeitsmarkt sind nur wenige, bereits gut ausgebildete und erfahrene Experten verfügbar. Die derzeitig flachen Lernkurven bei Industrieunternehmen sind heute noch zu zeit- und kostenintensiv. 

Güngör Kara, Director Global Application and Consulting bei EOS, ergänzt: “Mit unseren Additive Minds Dienstleistungen decken wir den gesamten Lebenszyklus beim Kunden ab – vom Einstieg in die Additive Fertigung, über die Auswahl des richtigen Bauteils beziehungsweise der richtigen Anwendung, den Konstruktionsprozess und die Applikationsentwicklung bis hin zur industriellen Produktionsplanung, Qualifizierung und Validierung.“ Und weiter: „Das enorme Innovationspotential dieser Technologie leistet so einen erheblichen Beitrag zum aktuellen und zukünftigen Transformationsprozess in der industriellen Fertigung. Aufbauend auf unsere Technologie und unsere erweiterten Beratungs- und Trainingsangebote erreichen Kunden mit uns die nächste Innovationsstufe.“ 

Additive Minds Consulting: Entwicklungs- und Technologieberatung
Als Katalysator in Entwicklungsprojekten, Berater in strategischen Fragen oder technologische Experten gehen die Additive Manufacturing Consultants ganz individuell auf Kundenanforderungen ein. Die Bandbreite der angebotenen Themen deckt den kompletten Zyklus ab: von grundlegenden Verständnis für die Technologie, der über die Auswahl von Bauteilen für die AM Produktion, über Design und AM-gerechte Konstruktion bis hin zur Skalierung und Validierung der Produktion. Somit können Kunden in jeder Phase auf das Know-how von Additive Minds zurückgreifen.

Additive Minds Innovation Center: Keimzelle für Innovation
Mit dem Additive Minds Innovation Center erweitert EOS sein Angebot im Bereich Beratung und schafft damit Keimzellen für Innovation. Interessierte Unternehmen entsenden ein Team von Ingenieuren und Technikern zu EOS, die in 6-18 Monaten sehr eng durch die Experten von Additive Minds betreut werden und gemeinsam neue Anwendungen bis hin zur Produktionsreife entwickeln. Nach Abschluss dieser Phase kann das Team sofort mit der Produktion im eigenen Unternehmen beginnen und gewinnt damit einen enormen zeitlichen Vorsprung vor der eigenen Konkurrenz. Auf Wunsch kann dieses Modell auch als „Center of Excellence“ beim Kunden vor Ort implementiert werden.

Additive Minds Academy: Trainings, Workshops, e-Learning
Ein begleitender, allgemeiner Wissenstransfer zum Thema Additive Fertigung findet zukünftig im Rahmen der Additive Minds Academy statt. Neben Trainings und Workshops hat EOS auch ein eigenes Ausbildungsprogramm entwickelt. In Zusammenarbeit mit der University of Wolverhampton und der SRH Hochschule Berlin werden die Teilnehmer durch einen Wechsel von intensiven Lernblöcken und praktischer Anwendung in sechs Monaten zum „AM Application Engineer“ ausgebildet. Die ersten Teilnehmer werden im Februar 2017 ihr Studium aufnehmen.


Über EOS
EOS ist der weltweite Technologie- und Qualitätsführer für High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM). Das 1989 gegründete Unternehmen ist Pionier und weltweit führend im Bereich des Direkten Metall-Laser-Sinterns (DMLS), gleichzeitig auch Anbieter einer führenden Polymertechnologie. Für diese industriellen 3D-Druck-Prozesse bietet EOS ein modulares Lösungsportfolio an, bestehend aus Systemen, Software, Werkstoffen, technischen und AM-Beratungsdienstleistungen. EOS ist der Partner der Wahl für die industrielle, AM-basierte Produktion und ermöglicht nachhaltige Lösungen für die Industrie. Kunden, die diese einsetzen, profitieren so von einer Paradigmenwechsel einläutenden Technologie: Leichtbaustrukturen, Kostensenkungen auf Basis von Funktionsintegration, Produktindividualisierung sowie beschleunigte Produktentwicklung und Produktion.

Downloads

Kontakt 

Claudia Jordan
EOS GmbH
Electro Optical Systems
Claudia Jordan
Robert-Stirling-Ring 1
D-82152 München
Tel: +49 89 893 36 2134
claudia.jordan@eos.info