EOSINT P 800 - System zur Additiven Fertigung von Hochleistungspolymeren

High-Temperature Laser-Sintering-System für Betriebstemperaturen von bis zu 385 °C

EOSINT P 800 (Quelle: EOS)
EOSINT P 800 (Quelle: EOS)
EOSINT P 800 ist das weltweit erste Laser-Sinter-System für die Additive Fertigung von High-Performance-Kunststoffprodukten bei den benötigten hohen Prozesstemperaturen (High-Temperature Laser Sintering, HTLS). Das System verarbeitet hochschmelzende Polymere im Schichtaufbauverfahren bei bis zu 385 °C zu Bauteilen mit herausragenden Produkteigenschaften. Während des Fertigungsprozesses überwacht das integrierte Online Laser Power Control-Modul (OLPC) kontinuierlich die Laserleistung und sorgt so für optimale, reproduzierbare Ergebnisse an den Bauteilen.


Innovation

  • Weltweit erstes Laser-Sinter-System für die Additive Fertigung von High-Performance-Kunststoffprodukten
  • Das für Hochleistungspolymere ausgelegte System verwendet Hochtemperatur-Laser-Sinter-Technologie (HTLS). Der daraufhin angepasste Prozess mit Prozesstemperaturen bis 385 °C reizt die Möglichkeiten von thermoplastischen Kunststoffen bei der Additiven Fertigung voll aus

Qualität

  • Bestmögliche Nutzung des Eigenschaftsprofils von Hochleistungspolymeren
  • Durch die kontinuierliche Überwachung der Laserleistung durch OLPC werden mögliche Qualitätsschwankungen drastisch reduziert   

Nachhaltigkeit

  • Hochleistungspolymere wie EOS PEEK HP3 können einen wertvollen Beitrag zu schonenderem Ressourceneinsatz liefern. Denn mit solchen Werkstoffen gefertigte Bauteile können sich mit metallischen Werkstoffen messen lassen, haben aber ein deutlich geringeres Gewicht
  • Der energieintensive Prozess wurde durch effiziente Maschinenisolierung deutlich wirtschaftlicher gestaltet

Effizienz

  • Kürzeste Durchlaufzeiten durch Optimierung der Prozessabläufe
  • Aufwändig isolierte Maschine erlaubt energieeffiziente Verarbeitung des Hochtemperatur-Werkstoffs EOS PEEK HP3

Flexibilität

  • Einfache Integration in vorhandene Produktionsumgebungen
  • Modulares, aufrüstbares EOSINT-System

Bedienfreundlichkeit

  • Komfortables Handling durch hohen Automatisierungsgrad
  • Staubarme und ergonomische Arbeitsbedingungen
  • Klingenkassettenkonzept ermöglicht einfache Justage und unkomplizierten Schichtdickenwechsel

 
Technische Daten

EOSINT P 800

Nutzbares Bauvolumen

700 mm x 380 mm x  560 mm

Baufortschritt (werkstoffabhängig)

7 mm/h

Schichtdicke (werkstoffabhängig)

typischerweise 0,12 mm

Stützkonstruktionen

nicht erforderlich

Lasertyp

CO2, 2 x 50 W

Präzisionsoptik

F-Theta-Linse

Scangeschwindigkeit während des Bauprozesses

Bis zu 2 x 6 m/s

Stromanschluss

32 A

Leistungsaufnahme

maximal 12 kW / typisch 3,7 kW

Stickstoffgenerator

integriert

Druckluft

mindestens 20 m3/h; 6.000 hPa

 

Abmessungen (B x T x H)

System inkl. Schaltschrank

2.250 mm x 1.155 mm x 2.100 mm

Steuerpult

1.045 mm x 850 mm x 1.620 mm

Pulverförderung

1.890 mm x 1.350 mm x 1.550 mm

Auspackstation

1.600 mm x 800 mm x 1.370 mm

Empfohlener Aufstellraum

4,8 m x 4,8 m x 3,0 m

Gewicht

ca. 2.300 kg

 

Datenaufbereitung 

PC

mit aktuellem Windows-Betriebssystem

Software

EOS RP-Tools; EOSTATE; Magics RP (Materialise)

CAD-Schnittstelle

STL (optional: Konverter zu allen gängigen Formaten)

Netzwerk

Ethernet

Zertifizierung

CE, NFPA

Download

Mehr Informationen

EOS P 396

Höhere Produktivität und dadurch niedrigere Kosten pro Baujob. Die verbesserte Hard- und Software sorgen für konstantere Bauteileigenschaften.

Software

EOS-Softwarelösungen unterstützen den kompletten Prozess sowie die Qualitätssicherung der gesamten Fertigungskette

Service

Weltweiter Service für alle Leistungs- und Lebensphasen Ihrer Additiven Fertigungssysteme

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns.