Kv schmal

e-Manufacturing Partner

e-Manufacturing Partner arbeiten eng mit EOS zusammen, um die Akzeptanz von e-Manufacturing als Fertigungsverfahren für Endprodukte zu erhöhen. Sie fördern die Vorteile von e-Manufacturing, führen e-Manufacturing Projekte durch und streben danach, die Technologie kontinuierlich und stetig zu verbessern.


Know-How & Manpower

e-Manufacturing Partner verfügen über eigene EOS Systeme und ausreichend e-Manufacturing-Kapazität, um Ihre Produktionsprojekte umzusetzen. Sie fördern das gemeinsame Ziel, aus e-Manufacturing ein Produktionsverfahren zu entwickeln, indem sie Ihr spezifisches Know-how über die Technologie einschließlich der Softwareentwicklung oder des Konstruierens für das Laser-Sintern beitragen.
 

Qualität

Alle Partner, die an der Initiative teilnehmen, halten einen hohen Qualitätsstandard aufrecht (z. B. ISO 9000), um aus Ihren e-Manufacturing Projekten Erfolgsgeschichten zu schreiben.

Leistungen

  • Beratung darüber, wie Sie das größtmögliche Nutzen aus e-Manufacturing erreichen können.
  • Die durchgängige Umsetzung von e-Manufacturing Prozessen, von der Konstruktion bis zur Nachbehandlung der Produkte.
  • Rückkoppelung des Erlernten, um den e-Manufacturing Prozess zu verbessern.

Wie Sie ein e-Manufacturing Partner werden

e-Manufacturing Partner werden nur auf Einladung von EOS ernannt. e-Manufacturing Partner werden gekürt, wenn sie die EOS Vision teilen, nämlich e-Manufacturing als Produktionsmethode einzusetzen, und diese Botschaft gewinnbringend auf dem Markt vermitteln. Die Partner verfügen über beträchtliches Know-how bezüglich des Prozesses, welches hilft, das Nutzen aus Laser-Sintern über das Rapid Prototyping hinweg auszuschöpfen. Die Partner streben den Markterfolg durch die Umsetzung von großen e-Manufacturing Produktionsprojekten an. Darüber hinaus führen Sie Ihre Erfahrungen auf dem Markt zu EOS zurück, so dass Erfolgsgeschichten branchenübergreifend wirksam eingesetzt werden können. Den e-Manufacturing Lösungen von EOS voll verpflichtet integrieren die Partner e-Manufacturing in ihre Marketing- und Verkaufsbemühungen, ebenso wie EOS das e-Manufacturing Partner-Netzwerk auf dem Markt hervorhebt.
emp!
3T RPD


3T RPD
3T RPD ist einer der Marktführer im Bereich Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing. Das Unternehmen stellt Funktions- und Anschauungsmodelle, aber auch Endprodukte mittels der Laser-Sinter-Technologie her. 3T RPD ist das größte Laser-Sinter-Dienstleistungsunternehmen in Großbritannien, sowohl für Kunststoff- als auch für Metallkomponenten und betreibt drei EOSINT M 270 Systeme. 3T RPD berät seine Kunden intensivst, um sicherzustellen, dass diese stets die beste Qualität, den besten Service und Lieferung für all ihre Anforderungen im Prototypen- und Endproduktgeschäft erhalten. Das Unternehmen hilft so bei der Entwicklung von neuen Produkten, aber auch bei der frühzeitigen und schnellen Lancierung auf den Markt.
 
 
3T RPD Ltd.
Fulton Court, Wofford Way
New Greenham Park / Newbury 
Berkshire RG19 6HD / UK
 
Mr. Ian Halliday
Tel. +44 1635 580 284
Fax +44 1635 569 857
CUT


CUT
Die Central University of Technology (CUT) sieht sich in ihrer Vision als eine global eingebundene technische Hochschule von Südafrika, die sich auf die Bedürfnisse ihres Landes konzentriert und Absolventen mit Fertigkeiten und Kompetenzen in einschlägigen Technologien unterstützt. An der CUT sind fünf EOS Laser-Sinter-Systeme im Einsatz, darunter die neue Titan-Version des EOSINT M 270 sowie zwei Systeme für das Kunststoff-Laser-Sintern. Das Institut arbeitet gegenwärtig an akademischen Forschungsprojekten und steht bezüglich Anwendungsentwicklung und Technologietransfer, Verbreitung und Demonstration in engem Kontakt mit südafrikanischen Unternehmen.
 
Central University of Technology, Free State
Private Bag X20539
BHP Biliton Building
ZA-9300 Bloemfontein
South Africa

Mr. Deon De Beer
Mr. Ludrick Barnard
Tel. +27 51 507 3253
Fax +27 51 507 3554
FKM


FKM
FKM Sintertechnik wurde 1993 gegründet und ist heute das größte Dienstleistungsunternehmen der EOS Kunststoff-Laser-Sinter-Technologie. Zurzeit betreibt FKM u.a. 21 EOSINT Systeme für Kunststoff Laser-Sintern (einschließlich PEEK HP3) und Direktes Metall Laser-Sintern (DMLS). FKM ist Ihr idealer Partner, wenn es darauf ankommt, umfangreiche Produktionsprojekte auf der Basis von Laser-Sintern durchzuführen.

 
FKM GmbH
Zum Musbach 6
35216 Biedenkopf

Herr Dehnert
Tel +49 6461 75852-10
Fax +49 6461 75852-90
kuhn-stoff


Kuhn-stoff
Die kuhn-stoff Gmbh & Co KG ist ein junges Unternehmen, das sich seit 2005 ausschließlich auf die Konstruktion und Fertigung von lasergesinterten Polyamidteilen spezialisiert hat und damit vor allem Kunden aus dem Sondermaschinenbau bedient. kuhn-stoff lebt das EOS e-Manufacturing und ist ein führender Dienstleister, wenn es um den Einsatz von Lasersinterbauteilen als Endprodukt geht.

kuhn-stoff GmbH & Co KG 
Drosselweg 1
88250 Weingarten
Baden-Württemberg
Deutschland

Hannes Kuhn 
Tel  + 49 751 5612898 
Fax +49 751 5688943
Materials Solutions


Materials Solutions
Materials Solutions ist ein auf Hochtemperaturanwendungen spezialisierter Anbieter im Bereich der Anwendungs- und Werkstoffentwicklung, so etwa für den Bereich Flugzeugtriebwerke. Das Unternehmen hat fünf EOSINT M 270 Metall Laser-Sinter Systeme und bietet darüber hinaus eine eigene Maschinenhalle, Sandstrahlen, eigene Wärmebehandlungsöfen, einen eigenen Abnahmeraum mit GOM-Scanner und Koordinatenmessgeräten. Zusätzlich angeboten wird Mikroskopie – hier insbesondere Rasterelektronenmikroskope und ein Labor für chemische Analysen. Materials Solutions entwickelt außerdem Prozessparameter und Fertigungsmethoden für Kunden und Vertragshersteller von Bauteilen aus Nickel-Super-Legierungen, Edelstahl und Cobalt Chrome. Materials Solutions ist als Lieferant bei verschiedensten Kunden qualifiziert und hat eine Zulassung gemäß AS9100 Rev C.

Materials Solutions
Unit 8, Great Western Business Park, 
McKenzie Way,Worcester, WR4 9GN

Mr. Carl Brancher
Tel  +44 (0) 1905 732160 
Fax +44 (0) 1905 530224 
PRODINTEC


Prodintec

PRODINTEC wurde 2004 gegründet und ist ein Non-Profit Technologie-Zentrum im Norden von Spanien. Zu den Hauptaktivitäten zählen F&E und Innovations-Projekte im Zusammenhang mit fortschrittlichen Fertigungs-Technologien, Produkt-Design und -Konstruktion. PRODINTEC unterstützt Unternehmen in der gesamten Wertschöpfungskette der Additiven Fertigung und bietet ganzheitliche innovative Lösungen von 3D-Scanning bis zur Serienfertigung - einschließlich der Verwendung von modernster Software für die Additive Fertigung, Qualitätskontrolle und Nachbearbeitung. Diese Fähigkeiten werden von PRODINTEC, dem Marktführer in Spanien für F&E-Projekte und innovative Dienstleistungen im Bereich der Additiven Fertigung, angeboten. Bislang wurden mehr als 2.000 Service-Leistungen und 30 F&E-Projekte in der Additive Fertigung für diverse Branchen und Anwendungen, wie z.B. Gehäuse für elektronische Geräte, medizinische Implantate, Luft-und Raumfahrt, Kfz-Teile, Kühlkanäle sowie Kleinstformen, durchgeführt.

PRODINTEC
Parque Científico Tecnológico de Gijón
Avda. Jardín Botánico, 1345
33203 Gijón
Spain

Hr. Iñigo Felgueroso
Tel.: +34 984 390 060
Fax: +34 984 390 061
info@prodintec.com
Wolverhampton University


Wolverhampton
Das Innovative Product Development Centre (IPDC) der Wolverhampton University* wurde 2002 gegründet. Das IPDC ist Ihr idealer Partner, wenn Sie evaluieren möchten, wie Sie Ihre Produkte überzeugend attraktiv gestalten können – sei es für bereits existierende oder neue Märkte. Das IPDC arbeitet derzeit mit zwei DMLS Anlagen. Damit werden auch Ihre Ideen schnell zur Realität.

* IPDC ist kein EOSINT Dienstleistungsunternehmen.

Wolverhampton University
Innovative Product Development Centre