Kv schmal

Unternehmensprofil

EOS ist der weltweit führende Technologieanbieter im industriellen 3D-Druck von Metallen und Kunststoffen. Das 1989 gegründete, unabhängige Unternehmen ist Pionier und Innovator für ganzheitliche Lösungen in der additiven Fertigung. Grundpfeiler allen Handelns bei EOS sind unternehmerische Verantwortung und Nachhaltigkeit nach innen und außen. Der Kunde und seine Anforderungen stehen dabei im Mittelpunkt.   

Wie kein anderes Unternehmen beherrscht EOS die Wechselwirkung zwischen Laser und Pulverwerkstoff. EOS bietet alle dazu maßgeblichen Elemente aus einer Hand: Systeme, Werkstoffe und Prozessparameter. Diese sind intelligent aufeinander abgestimmt und ermöglichen dem Kunden eine verlässlich hohe Bauteilequalität und einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Weltweiter Service und umfassende Beratungsangebote runden das Portfolio ab.

Die Produktentwicklung und Fertigung von morgen

In der komplexen Technologie steckt das Potenzial, welches die industrielle Wertschöpfungskette maßgeblich verändern und die Fertigungswelten der Zukunft prägen wird. Denn Designfreiheit und Individualisierung, Nachhaltigkeit, schnelle Produktentwicklungen sowie die damit verbundenen Kostenvorteile sind die Taktangeber für die flexible Fertigung von heute.

Bauteilanpassungen sind schon in der Produktentwicklungsphase digital und physisch einfach umsetzbar – schlicht durch die Anpassung der 3D-Daten. Damit reduzieren sich Entwicklungszyklen auf ein Minimum und nachhaltige Produktinnovationen können schnell und zu geringeren Kosten umgesetzt werden. Umfangreiche Funktionsintegrationen, etwa von Federn oder Scharniergelenken, lassen sich direkt in das Bauteil hineinkonstruieren. Komplizierte Strukturen können ganz ohne Werkzeug geschaffen und Subkomponenten auf ein Minimum reduziert werden.
Industrielle 3D-Drucksysteme von EOS ermöglichen es, auf Anforderungen volatiler Märkte schnell zu reagieren und Trends wie zum Beispiel die zunehmende Individualisierung von Endprodukten zu bedienen. Mit der additiven Fertigungstechnologie sind diese abbildbar, eine zunehmende Variantenzahl wirtschaftlich produzierbar.



Neue Chancen für die Arbeitswelt von morgen

3D-Druck ist ein elementarer Bestandteil von Industrie 4.0, dem Schlagwort, das die Technologie und Produktion im Zeitalter der digitalen Revolution beschreibt. Wie bei jeder industriellen Revolution steht auch die vierte Stufe unter dem Stern sich verändernder Job-Profile. 3D-Druck, Robotik, künstliche Intelligenz und Technologie-Konvergenz – die zunehmend vernetzte, digitale Welt eröffnet neue Möglichkeiten, verändert Bestehendes und erschafft Neues. Das Einsparen diverser Zwischenschritte, die Verlagerung von der physischen Arbeitskraft hin zum digitalen Prozess hat einen nachhaltigen Einfluss auf die Strukturen und Arbeitsbedingungen der Zukunft. 




Für manche Arbeitsgebiete in der konventionellen Produktion wird es durch die weitreichenden Veränderungen weniger Anwendungsfelder geben. Dafür entstehen neue Arbeitsplätze in den digitalen Sparten, der IT, in der Konstruktion oder ganz neuartige Betätigungsfelder. Da Unternehmensgründungen mit der Technologie ohne großes Investment möglich sind, wirkt 3D-Druck dem Trend „Jobabbau durch Digitalisierung“ entgegen. Mit den neuen Möglichkeiten können sich Menschen mit einer guten Idee unabhängig vom Standort sowie mit einem relativ geringen Startkapital eine Existenz aufbauen.

Weitere Informationen

Systeme & Lösungen

Portfolio innovativer Systeme und Werkstoffe für den industriellen 3D Druck auf Metall- und Kunststoffbasis

Branchen & Märkte

Die Additive Fertigung überwindet die Grenzen konventioneller Produktionsverfahren. Davon profitieren Unternehmen aus den verschiedensten Branchen.

Die Fabrik der Zukunft

Industrieller 3D-Druck - Eine neue Ära hat begonnen 

Wir suchen Dich!

Wir bleiben, was wir sind: unabhängig, innovativ und visionär! Damit verbunden vereint uns die Leidenschaft für unsere Technologie