Werkstoffmanagement für EOS Metallsysteme


Das EOS Portfolio bietet für alle Anforderungen und Materialvolumina die passende Lösung


Die EOS Werkstoffmanagement-Systeme ermöglichen das Fördern und Sieben von Metallwerkstoffen. Um allen kundenspezifischen Anforderungen gerecht zu werden, verfügen die Systeme über verschiedene Automatisierungsgrade, sind für kleine und große Werkstoffvolumina geeignet und können zudem unabhängig von den jeweiligen EOS Metallsystemen flexibel in die Produktionsumgebung integriert werden.

Alle Systeme bieten konsistente Bedingungen für die zuverlässige Teileherstellung und ermöglichen die Probenentnahme zu Qualitätssicherungszwecken. Die einfache Bedienung und das hohe Sicherheitsniveau minimieren das Risiko von Pulverkontakt für den Bediener. Durch den zeitgleichen Ablauf von Werkstoffmanagement und Bauprozess kann die Rüstzeit zwischen zwei Jobs reduziert und damit die Gesamtproduktivität gesteigert werden.


Das EOS Werkstoffmanagement-Portfolio umfasst zwei unterschiedliche Baureihen: 

  • Integrated Process Chain Management (IPCM-M): Systeme der Reihe IPCM-M verfügen über einzelne Module, die für mehrere Maschinen sowie mit unterschiedlichen Werkstoffen verwendet werden können. IPCM-M Module bieten damit ein Maximum an Flexibilität und Skalierbarkeit. 
  • Intelligent Powder Management (IPM M): Die Baureihe IPM M zeichnet sich durch automatisiertes und intelligentes Werkstoffmanagement aus, welches die Anforderungen an eine Serienfertigung mit hohem Materialvolumen erfüllt.



Die Einheiten der modularen Baureihe IPCM-M:

IPCM-M extra
IPCM-M extra ist die manuelle Lösung für den flexiblen Einsatz mit mehreren Maschinen sowie verschiedenen Werkstoffen. 

IPCM-M extra besteht aus folgenden Modulen:
  • IPCM-M extra Siebmodul mit Ultraschallsieb für gleichbleibende Pulverqualität mit gewünschter Teilchengröße
  • IPCM-M extra Fördermodul mit pneumatischer Pumpe zur schnellen Entleerung der Maschinen
  • Comfort Powder Modul zur Bedienung bei geschlossener Prozesskammer 


Der modulare Aufbau bietet Skalierungsmöglichkeiten und ist mit allen EOS Metallsystemen kompatibel.

IPCM-M pro
IPCM-M pro ist die halbautomatische Lösung zur schnellen und sicheren Pulverhandhabung bei geschlossener Prozesskammer.

IPCM-M pro setzt sich aus folgenden Modulen zusammen:
  • IPCM-M pro für automatisierte Werkstoffförderung und Sieben unter Schutzgasatmosphäre
  • Comfort Powder Module zur kontaktfreien Pulverhandhabung bei Befüllung und Entleerung der Maschine 

IPCM-M pro verkürzt den Prozess des Werkstoffhandlings bei gleichzeitiger Möglichkeit die Module in den Werkstoffhandling-Prozess mehrerer Systeme zu integrieren.

Die Einheit der vollautomatisierten Baureihe IPM-M:

IPM M Powder Station L 


Die IPM M Powder Station L ist die vollautomatische und intelligente Werkstoffmanagement-Lösung, die über einen geschlossenen Pulverkreislauf unter Schutzgasatmosphäre in nur einem Modul verfügt. Die IPM M Powder Station L kann als Werkstoffmanagement-System für bis zu drei Systeme des Typs EOS M 400 bzw. EOS M 400-4 genutzt werden und ist mit allen Werkstoffbehältern kompatibel. Individuell anpassbare Einstellungen ermöglichen einen optimalen Siebvorgang für jeden Werkstoff.

Downloads

Systeme zur Additiven Fertigung von Metallteilen

Systeme und Zubehör
EOS Systeme zur Verarbeitung von Metallwerkstoffen zeichnen sich durch eine ergonomische Peripherie und einen hohen Automatisierungsgrad aus.

EOS Metallwerkstoffe

Umfassende Auswahl an Metall-Pulverwerkstoffen für optimale Produkteigenschaften bei der Additiven Fertigung.

EOS Services

Wir ebnen Ihren Weg zum Erfolg im industriellen 3D-Druck - Vom ersten Kontakt bis hin zu ausgereiften Lösungen im laufenden Betrieb.

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns.